Skip to content

Naturkosmetik

Bedeutung des Hautstoffwechsels

Stellen Sie sich vor: Jeder Quadratzentimeter (!) der Haut besteht aus ca. 3 Mio. Körperzellen und enthält 1 Meter Blutgefäße mit Kapillaren, 4 Meter Nerven, 15 Talgdrüsen, 18 Haare, 100 Schweißdrüse …

Unsere Haut ist unser größtes Organ und hat wichtige Aufgaben im Gesamtstoffwechsel: Dazu gehören Schutzfunktion, Depotfunktion (z.B. Wasser, Fette), Ausscheidung (z.B. Talg, Schweiß) und die Umwandlung von Wirkstoffen (z.B. Provitamin D wird mit UV-Licht in Vitamin D umgewandelt). Dafür müssen die Hautzellen offen sein für Austauschprozesse mit der Umwelt.

Eine Kosmetik, die den Hautstoffwechsel nährt und stärkt, muss der Haut erlauben zu atmen und zu transpirieren. Nur so können Regenerationsvorgänge im Körperinneren unterstützt werden.

Die Stärkung des Schutzsystems der Haut unterstützt das Immunsystem. Pflegeprodukte mit dem Säurewert der Haut (pH 5,5) regenerieren den natürlichen Säureschutzmantel: Keime werden leichter abgewehrt, die Pigmentierung (UV-Schutz, Melaninsystem) wird reguliert, die Stärkung des Lipidsystem schützt vor Austrocknung. Dies ist ganz besonders anzuraten bei allen Arten von Hautfunktionsstörungen.

Die Dicke der Haut je nach Körperregion, Alter, Fettablagerung und Geschlecht unterschiedlich. Hinzu kommen lokal auftretende Veränderungen und Funktionsstörungen. Natürlich muss dies bei der Auswahl der Pflegeprodukte berücksichtigt werden.

Lernen Sie bei mir hochwertigste, naturreine, hypoallergene Produkte kennen und testen Sie diese für sich!